LED Mindestlast

Hallo,

ich habe an folender LED Interesse: BAILEY LED A60 E27 100-240V 7W/865 Opal

Kann ich eine normale Glühlampe damit ersetzen oder kann es sein, dass mein Netzteil eine gewisse Mindestlast voraussetzt?

Wie kann ich das testen?

#3207337 

  • Das angegebene Leuchtmittel ist bereits für den Betrieb mit Netzspannung ohne Netzteil definiert.
    Haben Sie sich im Leuchtmittel geirrt oder handelt es sich um eine Spezialanwendung?
  • Als Antwort auf Tastenquäler:

    Genau, es handelt sich dabei um eine sogenannte Retrofit-LED-Lampe, d.h. sie wird einfach anstatt der vorhandenen Glühlampe verwendet. Die gesamte erforderliche Elektronik (Netzteil, LED-Treiber etc.) für den Betrieb der LEDs ist bereits im Lampensockel untergebracht.

    Es sollte aber beachtet werden, dass die erwähnte LED-Lampe NICHT dimmbar ist. Während die normalen Glühlampen und Hochvolt-Halogenlampen (wie z.B. die Osram Classic CLA #3058404) grundsätzlich auch an einem Dimmer betrieben werden können, muss man bei Retrofit-LEDs auswählen, ob es die dimmbare Ausführung sein soll, oder eventuell auch das etwas günstigere nicht dimmbare Modell ausreicht. Und wenn man sich für eine dimmbare Lampe entschieden hat, muss auch der dazu passende Dimmer ausgewählt werden. Hier gibt es einen Beitrag darüber.

    Ältere Dimmer benötigen meist eine Mindestlast und eignen sich daher nur selten für den Betrieb von modernen LED-Lampen. Häufige Probleme bei Dimmer-Lösungen für LEDs kann man in diesem Beitrag nachlesen.